Mittelmeer-Diät

Die internationale wissenschaftliche Gemeinschaft diskutiert viel und sucht die ideale Ernährung für die Gesundheitsförderung und Prävention. Die traditionelle kretische Ernährung, seit der Antike, erscheint die jene Eigenschaften zu haben, die ausgezeichnet macht, wie es von einer Studie aus 7 Ländern gezeigt wurde, die im Jahr 1960 begann und bis heute anhält. Aus dieser Studie, die eine Gruppe von etwa 700 Männern aus einer ländlichen Gegend von Kreta begleitet hat, schien es, dass diese Population die wenigsten Todesfälle durch Herzinfarkt und Krebserkrankungen im Vergleich zu anderen entwickelten Ländern hatte. Die Bevölkerung von Kreta war die am langlebigsten im Vergleich zu anderen entwickelten Ländern.

Auffällig war die Tatsache, dass im Jahr 1991 die Abteilung für Soziale Medizin, von der Universität Kreta, unternahm im 31. Jahr die Untersuchung der ältere Menschen, und es gab Überlebende in Kreta etwa 50% der ursprünglichen Bevölkerung, während in Finnland gab es keine Überlebenden! Die ausgezeichnete Gesundheit und Langlebigkeit wird an der traditionell kretische Ernährung zugeschrieben. Das Essen war einfach und hat hauptsächlich Olivenöl gehabt, das rund ein Drittel des täglichen Energie für jede Person gespendet hat, während der Großteil der Energie ist aus Getreide gekommen, vor allem Brot, Hülsenfrüchte, Gemüse, Früchte und gelegentlich kleine Mengen von Eiern, Käse, Milch, Fleisch, Fisch und ein wenig Rotwein mit jeder Mahlzeit. Diese einfache traditionellen Ernährung von Kreta wurde in den letzten Jahrzehnten vor allem von den jüngeren Generationen verändert. Die Ergebnisse sind sehr schlecht für die Gesundheit der Menschen und vorzeitige Todesfälle aufgrund von Herzerkrankungen und bösartigen Neubildungen haben epidemische Ausmaßen angenommen.

Auf diese Grundlage, würden eine Rückkehr zu der traditionellen Ernährung von Kreta, mit einem spürbaren Rückgang der Menge und Häufigkeit des Verzehrs von Fleisch und anderen tierischen Produkten serhr sinnvoll sein. Im Gegensatz, Getreide (vor allem Brot), Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst und Olivenöl, sollte mehr als 85% unserer täglichen Nahrung sein …

…. Das Olivenöl, im Gegensatz zu dem Samenöl, ist reich an einfach ungesättigten Fettsäuren, die beständig gegen Oxidation sind und verringern die LDL-Cholesterin , ohne die HDL-Cholesterin zu beeinflussen, die gegen athirosklirosis schützt ….. Das Olivenöl weiterhin hat eine große Menge an Antioxidantien wie Tocopherole und hydroxyphenol die sowohl vor Atherosklerose, als auch vor verschiedener Krebsarten durch Bindung von toxischen freien Radikalen zu schützen. Interessanterweise ist die Zusammensetzung der Olinenöl-Fettsäuren die ähnlich der Muttermilch Fett sind… “

Antonis Kafatos
Professor für Präventive Medizin und Ernährung
Universität von Kreta

* Auszug aus dem Buch der traditionellen kretischen Küche von Maria & Nikos Psilakis. Karmanor Publikation, ISBN 960-7448-06-0